Mit „Signature Places“ entwickelt Angelika Müller eine Plattform, die Vermarktungssystem, Lifestyle-Guide und Kommunikationsplattform in einem ist. Für die Idee konnte die Gründerin mit Sitz in Potsdam Fördermittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) generieren.

Schöne Dinge und ein stilvolles Ambiente: Damit zusammenkommt, was zusammengehört, arbeitet Angelika Müller mit einem Team aus Programmierern und Designern an „Signature Places“. Hinter der Website verbirgt sich eine Datenbank, die den Nutzer darüber informiert, wo er besondere Dinge entdecken kann. Gestartet wird mit exklusiven Möbelstücken, später sollen auch Kunstwerke und Gebrauchsgegenstände hinzukommen. Der Berliner Geschäftsreisenden, die sich in ihrem schick eingerichteten Pariser Hotelzimmer gerade in die Vasen des französischen Nachwuchsdesigners Mathieu Delacroix verliebt hat, zeigt die Website zum Beispiel, dass sie die eleganten Wohn-Accessoires nach ihrer Rückkehr auch im „Stilwerk“ in der Berliner Kantstraße erwerben kann. Und der Liebhaber italienischer Kaffeehaus-Kultur kann beim Einkaufsbummel auf dem Mailänder Corso Vittorio Emanuele sehen, in welchem Café er seinen Espresso aus der berühmten Faema-E-61-Kaffeemaschine trinken kann und wo in der Stadt Carlo Ernesto Valente das Traditionsunternehmen 1945 gegründet hat.

Das Besondere an Signature Places: der Dreiklang „places, pieces, people“. Alle am Lebenszyklus der Dinge beteiligten Menschen werden miteinander vernetzt – der Designer des Möbelstücks, der Fotograf eines Kunstwerks, der Architekt einer Ausstellungshalle. So erfährt der Nutzer automatisch nicht nur etwas über die Objekte selbst, sondern auch etwas über die Menschen, die dahinterstecken. „Reisen, ausgehen und einkaufen werden damit zu einem ganz individuellen, vom exklusiven Ambiente geprägten Erlebnis“, beschreibt Unternehmensgründerin Müller ihr Konzept. Zugleich funktioniert Signature Places wie ein umgedrehter Concierge-Service: Der Betreiber eines Hotels, einer Bar, eines Restaurants oder eines anderen Ortes erkennt die Stammgäste und kann so direkt auf sie zugehen. Und der Hersteller eines Produkts kann über die Website einen passenden Fotografen oder Vertriebspartner, der Villenbesitzer einen geeigneten Architekten für seinen Anbau finden. Damit ist Signature Places Empfehlungsmarketing, Kommunikationsplattform und Lifestyle-Guide in einem.

Für das Projekt Signature Places erhielt die in Potsdam ansässige Unternehmerin Müller Fördermittel in Höhe von 100.000 Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) – dank der Unterstützung von Michael Anders. Der Geschäftsführer des Beratungsunternehmens Euverion begleitet junge Unternehmen und Startup-Projekte aus dem In- und Ausland beim Akquirieren von Fördergeldern.

Kontakt und weitere Informationen:

Signature Places
Behlertstrasse 3a/ Haus B2
14467 Potsdam

Angelika Müller
angelika@signatureplaces.com